Was ist LEADER?

Mit dem EU-Programm Leader (Motto: Bürger gestalten ihre Heimat) unterstützt Bayern seine ländlichen Regionen auf dem Weg einer selbstbestimmten Entwicklung. Leader ist ein Förderinstrument, das nicht nur auf mehrere Gemeinden ausgerichtet ist, sondern auch auf die Zusammenarbeit und den Zusammenhalt ganzer Regionen.

Kernelement von Leader ist der bürgerorientierte Ansatz, der vor allem durch die Lokalen Aktionsgruppen (LAG) dargestellt wird. Dies sind Partnerschaften zwischen kommunalen, wirtschaftlichen und sozial engagierten Akteuren in der Region. Besonderer Wert wird dabei auch auf die Einbeziehung der land- und forstwirtschaftlichen Berufsvertretungen gelegt.

Weiter Informationen zu LEADER finden Sie auf der Website des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF)

LEADER 2014 – 2020

Unter diesem Motto hat sich die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Mittlere Isarregion wieder für die Leader-Förderung mit einer neuen Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) beworben und wurde wieder als Leader-LAG für den Zeitraum von 2014 bis 2020 anerkannt! Die erfolgreiche Förderinitiative Leader geht somit in die nächste Förderperiode welche bis 2020 dauert.

Zum 01. Januar 2020 wurden die Anteile des Budgets an den Entwicklungszielen Heimat, Region und Zukunft geändert. Von den Anteilen kann von jetzt an im Rahmen von 15 Prozentpunkten nach oben bzw. nach unten abgewichen werden.

Hier finden sie die Lokale Entwicklungsstrategie und die Ziele der LAG MIttlere Isarregion:

Im Herbst 2019 fand die Zwischenevaluierung der LAG Mittlere Isarregion statt. Sie erfolgte auf den in der LES festgelegten Kriterien zur Evaluierung. Zusätzlich wurden Vertreter von allen Mitgliedsgemeinden, die Projektträger und Kooperationspartner zum bisherigen LEADER-Prozess befragt. Die Ergebnisse sind im Bericht zur Zwischenevaluierung zusammengefasst.

 

Sie haben auch eine Projektidee? 

Hier finden Sie erste Tipps und Hinweise zur erfolgreichen Initiierung Ihres LEADER-Projekts

  • Das LAG-Management ist die erste Anlaufstelle für eine mögliche Förderung nach Leader oder auch anderen Programmen und wird Ihnen gerne weiterhelfen, geeignete Anlaufstellen zu finden. Alle dazu wichtigen Kontaktdaten finden Sie hier!
  • Als Projektträger übermitteln Sie dem dem LAG-Management eine kurze Projektskizze (mit Aussagen zu Ausgangssituation, Problemstellung, Lösungsansatz, geplanten Maßnahmen und Zielsetzung) oder tragen Sie mündlich vor.
  • Das LAG-Management überprüft die Vollständigkeit der Projektskizze und berät den Projektträger zum weiteren Verfahrensablauf. Dabei können Informationen unveröffentlicht bleiben, die schutzwürdige Interessen des Projektträgers berühren.
  • Das LAG-Management klärt die grundsätzliche Förderfähigkeit des Projekts und prüft die Finanzierbarkeit in Hinblick auf die vorhandenen Fördermittel.
  • Danach setzt das LAG-Management die Projektidee auf die Tagesordnung des LAG-Entscheidungsgremiums. Auf Basis der festgelegten Auswahlkriterien wird, unter Abwägung aller vorliegenden Stellungnahmen, entschieden, ob das Projekt im Hinblick auf die Lokale Entwicklungsstrategie (LES) und die Leader-Ziele förderwürdig ist.
  • Der Projektträger erarbeitet den Projektantrag. Dabei wird er vom vom LAG-Management unterstützt. Er übergibt die Antragsunterlagen dem LAG-Management.
  • Das LAG-Management gibt die Antragsunterlagen an die Bewilligungsstellen weiter und klärt mögliche Bewilligungshindernisse bis zur Genehmigung des Antrags.
  • Das Projekt läuft! Das LAG-Management steht für Rückfragen zur Verfügung.
  • Der Projektträger erstellt einen Zahlungsantrag. Dabei wird er vom Projektteam beraten und dem LAG-Management unterstützt.

LAG Mittlere Isarregion e.V.
Lokale Aktionsgruppe Mittlere Isarregion

Obere Hauptstraße 29 | 85354 Freising
Telefon 08161 40540 0
info@isarregion.de

Hier finden Sie die Datenschutzerkärung gem. DSGVO.

Menü